Tönning

Auf dem Weg zwischen den Meeren lädt die historische Handels­stadt Tönning an der Eidermündung ein, Station zu machen. Der historische Hafen wurde 1613 in seiner heutigen Form gegraben und ist jetzt Heimathafen der Tönninger Krabbenfischerkutter und vieler Sportboote. Zeugen aus der Zeit, als Tönning noch als Handels- und Fischereihafen genutzt wurde, sind das historische Packhaus und der handgetriebene „Englische Kran“. Ein beson­derer Spaß ist das Krabbenpulen, das unter fachkundiger Anlei­tung und in Begleitung des Shanty-Chors gelernt werden kann. Am nördlichen Ende des Schlossparks liegt der Marktplatz mit den schönen jahrhundertealten Häusern. Neben Restaurants und einigen Geschäften gibt es hier auch die älteste Apotheke der Westküste. Schon von Weitem sichtbar ist die Barockhaube der St. Laurentius Kirche. Das Skelett eines 18 Meter langen Pottwals kann man im Multimar Wattforum bestaunen. Ebenso beeindruckend ist das mächtige Eidersperrwerk. Eine Schiffstour zu den Seehundsbänken macht ebenso Spaß wie ein Besuch am Badestrand oder im Meerwasser-Freibad.