Schleswig

Wikinger und Bischöfe, Herzöge und Fischer – mit einer über 1.200-jährigen Historie ist Schleswig eine wahre Schatz­kammer voller kulturhistorischer Juwelen.

 

Gastfreundschaft wird in Schleswig groß­geschrieben. Denn, was gibt es Schöne­res, als Besuchern die besten Seiten der eigenen Heimat zu zeigen? Neben den Sehenswürdigkeiten wie der historischen Altstadt mit dem Holm, dem St.-Petri-Dom oder dem Schloss Gottorf lädt die traumhaft am Ende der Schlei gelegene Stadt auch zu Einkaufsbummel und kuli­narischem Genuss. Und direkt vor den Toren der Stadt lockt das Weltkulturerbe Haithabu und Danewerk, sich auf die Spu­ren der Nordmänner zu begeben.

Kultur und Geschichte pur

Historische Spuren der bewegten Stadt­geschichte sind bei einem Spaziergang durch die hübsche Altstadt zu entdecken. Herausragend ist der St.-Petri-Dom mit dem Brüggemann-Altar, der im vergan­genen Jahr sein 500-jähriges Jubiläum feierte. Unbedingt sehenswert sind die einstige Fischersiedlung Holm und das mittelalterliche St. Johanniskloster. Direkt vor den Toren Schleswigs liegt die wikin­gerzeitliche Siedlung Haithabu mit dem Wikingermuseum. Haithabu und der his­torische Grenzwall Danewerk zählen seit 2018 zum Weltkulturerbe der UNESCO. Beide Stätten gehören zu den bedeutends­ten archäologischen Zeugnissen Nordeu­ropas. Nicht nur mit dem Logo, sondern auch mit zahlreichen Events macht die Stadt Schleswig auf die Wikingerhistorie aufmerksam. In Spezialgeschäften sind themenspezifische Produkte erhältlich.

Ein kulturelles Juwel ist das Schloss Got­torf. Hier, wo einst die Herzöge residierten, sind heute die Schleswig-Holsteinischen Landesmuseen beheimatet. Ein Streifzug durch die Räume des Schlosses führt vom Mittelalter bis zur Moderne. Mit seinen spektakulären Ausstellungen sorgt das Museum für Kunst-und Kulturgeschichte immer wieder für Aufsehen. Die Stars des Archäologischen Landesmuseums sind die Moorleichen und das Nydamboot.

Flanieren und Shoppen

Die Schleswiger Innenstadt lockt mit einer lang gezogenen Fußgängerzone und zahlreichen Shoppingangeboten. Rund um den historischen Kornmarkt bieten vor allem inhabergeführte Läden individuellen Service. Beliebter Treffpunkt ist der Schleswiger Stadthafen mit seinen Gastronomieangeboten. Der Stadtpark Königswiesen punktet mit schön angelegten Fußwegen und diversen Freizeitmög­lichkeiten vom Minigolf über Skaterbahn bis zum kostenfreien Strandbad Luisen­bad. Von Ende August bis Mitte Septem­ber verwandelt sich das Areal zur Bühne des Norden-Festivals voller baltischer Kul­tur und skandinavischer Lebenslust.

 

Tipp

SH GUIDE Teaser Sehenswürdigkeiten, Restaurants und Cafés, Einkaufsmöglichkeiten und Freizeitempfehlungen – der SH GUI­DE Wikingerstadt Schleswig & Haithabu 2020/21 bietet auf 198 Seiten die bes­ten Tipps aus der Stadt und der Region. Kostenfrei erhältlich bei der Tourist-Informatio­n sowie in vielen Geschäften, Muse­en und Restaurants. Alle Infos auch hier.

 

Region
Ort
Ausstattung
Suchfilter: