Missunde

Wer den skandinavisch anmutenden Charme der Schlei haut­nah spüren möchte, ist an der Missunder Enge genau richtig. Hier, an der engsten Stelle der Schlei, liegen sich die Orte Mis­sunde und Brodersby gegenüber. Wer von der Angelner Seite nach Schwansen übersetzen möchte, nimmt die Seilzugfähre. Die gemächliche Fahrt ist ein beinahe nostalgisches Erlebnis und bietet einen schönen Blick auf die hübschen Ferien­häuschen und das kiefernbestandene Steilufer. Missunde ist äußerst geschichtsträchtig: Am 2. Februar 1864 fand hier das Gefecht von Missunde statt, das den Auftakt des Deutsch- Dänischen Krieges bildete. Damals versuchte die Preußische Armee unter Befehl von Prinz Friedrich Karl, das Dorf Missun­de einzunehmen und damit den Übergang über die Schlei zu erzwingen. Der Angriff wurde trotz zahlenmäßiger Unterle­genheit zunächst von den Dänen zurückgeschlagen, allerdings wurde die Verteidigungslinie nur drei Tage später aufgegeben. Heute ist Missunde ein Ort für Erholungssuchende, Natur­liebhaber und natürlich Wassersportler. Die Gastronomie am Fähranleger verwöhnt mit regionaler Küche.

 

Tipp

SH GUIDE Teaser

Sehenswürdigkeiten, Restaurants und Cafés, Einkaufsmöglichkeiten und Freizeitempfehlungen – der SH GUIDE bietet die bes­ten Tipps aus der Region.

 

Region
Ort
Ausstattung
Suchfilter: