Fleckeby

Im Südteil der Großen Breite liegt Fleckeby reizvoll zwischen Schlei und den Hüttener Bergen. „Ihr habt hier so schön klin­gende Ortsnamen“, schwärmen Touristen oft. Fleckeby mit Götheby-Holm gehört eindeutig dazu. Die Wortendung im Ortsnamen deutet – wie bei vielen anderen Orten auch – auf den dänischen Ursprung hin. Denn um 1200, als Fleckeby erst­mals urkundlich erwähnt wurde, verlief die Südgrenze des dänischen Sprachgebiets von der Eckernförder Bucht an den Hüttener Bergen entlang. Fleckeby ist umgeben von abwechs­lungsreichen Landschaftsschutzgebieten. So laden die Hütte­ner Berge zu erholsamen Wanderungen, der 98 Meter hohe Aschberg belohnt mit einem atemberaubenden Blick bis zur Ostsee. Gleichzeitig ist der Ort ein geschichtsträchtiges Fleck­chen Erde, was am historischen Gebäude der „Hardesvogtei“ zu sehen ist. Mit zahlreichen Einrichtungen wie Post, Bank, Apo­theke, Bäcker und Lebensmittelmarkt ist Fleckeby zentraler Ort. An den Häfen des Wassersportvereins und der Marina Fleckeby bieten wellengeschützte Liegeplätze Komfort. Direkt an der Schlei führt ein schöner Wanderweg bis nach Missunde.

 

SH GUIDE Teaser

Sehenswürdigkeiten, Restaurants und Cafés, Einkaufsmöglichkeiten und Freizeitempfehlungen – der SH GUIDE bietet die besten Tipps aus der Region.

 

Region
Ort
Ausstattung
Suchfilter: