Norddeich

Wer in Norden Urlaub macht, macht keinen Grammatikfehler – und auch sonst alles richtig. Denn Norden heißt die Stadt am Meer, die als älteste in Ostfriesland gilt. Sehenswürdigkeiten sind der Marktplatz, die Ludgerikirche, das Schöninghsche Haus oder das historische Rathaus mit dem Ostfriesischen Teemuse­um und dem Museum für Volkskunde. Einer der zehn Stadtteile Nordens – und wohl auch der bekannteste – ist Norddeich. Für seine großen und kleinen Gäste hat der beliebte Küstenbadeort neben Strand und Meer so manches zu bieten. Im spektakulä­ren Erlebnisbad Ocean Wave mit Original-Meerwasser können Kinder sich auf der 105 Meter langen Wasserrutsche vergnügen, Erwachsene entspannen in der Saunalandschaft. Junge Heuler und ausgewachsene Seehunde kann man in der Seehundstati­on des Nationalpark-Hauses besuchen, hier befindet sich auch das Waloseum. Vom Hafen geht es per Sonderfahrt direkt zu den Seehundbänken oder zu den Inseln Norderney und Juist. Livemusik und Outdoorkino bietet das Open Air am Meer vom 15. bis 18. Juli 2019. Vom 1. bis 4. August 2019 kommen die Wikin­ger nach Norddeich.