Glückstadt

Hier hat das Glück Tradition: „Dat schall glücken und dat mutt glücken, un dann schall se ok Glückstadt heten“, lautete der Plan, als der dänische König Christian IV. 1617 den ersten Grundstein für Glückstadt legen ließ. Mit ihrem malerischen Ambiente und den kleinen verträumten Gassen verführt die schöne Stadt an der Elbe auch heute zum Glücklichsein. Der historische, kopfsteingepflasterte Marktplatz mit Rathaus und Kirche oder die beschauliche Häuserzeile am Hafen und die Hafentreppen laden zum Verweilen ein. Ein historischer Stadt­rundgang führt zu faszinierenden Baudenkmälern wie dem Traufenhaus, dem Brockdorff-Palais oder dem Salzspeicher. Die wunderschöne Innenstadt bildet auch die Kulisse für einen ausgiebigen Shoppingbummel. Die Große Kremper Straße bietet alles, was das Herz begehrt von individuellen Boutiquen bis zu Fachgeschäften. Weit über die Grenzen Schleswig- Holsteins bekannt ist eine kulinarische Spezialität: der original Glückstädter Matjes, in traditioneller Handarbeit hergestellt. Die berühmten Glückstädter Matjeswochen beginnen jeweils am zweiten Donnerstag im Juni mit der feierlichen Matjes­probe und münden in ein viertägiges Volksfest. Ein buntes Seglerfest für jedermann ist das Gaffeltreffen „Rhinplate rund“. Doch nicht nur auf maritimer Ebene kann Glückstadt punkten. Auch Fahrradfreunde kommen hier voll auf ihre Kos­ten. Zehn abwechslungsreiche Radtouren vom Gemüsetörn über Deichtörn und Storchentörn bis zur Geestrand-Tour oder Marschhof-Tour laden zum Radeln ein.