Glückstadt

„Dat schall glücken und dat mutt glücken, un dann schall se ok Glückstadt heten“ – so lautete der Plan, als der dänische König Christian IV. 1617 den ersten Grundstein für Glückstadt legen ließ. Mit ihrem malerischen Ambiente und den kleinen verträumten Gassen lädt die schöne Stadt an der Elbe tatsäch­lich zum Glücklichsein. Der historische, kopfsteingepflasterte Marktplatz mit Rathaus und Kirche oder die beschauliche Häu­serzeile am Hafen und die Hafentreppen laden zum Verweilen ein. Ein historischer Stadtrundgang führt zu faszinierenden Baudenkmälern wie dem Traufenhaus, dem Brockdorff-Palais oder dem Salzspeicher. Die wunderschöne Innenstadt bildet auch die Kulisse für einen ausgiebigen Shoppingbummel durch individuelle Boutiquen und Fachgeschäfte. Einmal im Monat öffnen die Glückstädter Einzelhändler ihre Geschäfte zum ver­kaufsoffenen Sonntag und laden zum Bummeln und Shoppen ein. Anschließend bitten die Cafés und Restaurants der Stadt zur Stärkung. Genießern ist Glückstadt aufgrund einer besonderen kulinarischen Spezialität bekannt: dem Matjes. Die berühmten Glückstädter Matjeswochen beginnen jeweils am zweiten Don­nerstag im Juni mit der feierlichen Matjesprobe und münden in ein viertägiges Volksfest der Extraklasse (13. bis 16. Juli 2019). Aber auch sonst ist in Glückstadt jede Menge los. So gastiert am 14. Juli das Schleswig-Holstein Musik Festival in der Stadtkirche. Zum „Tag des offenen Denkmals“ im September beteiligt sich Glückstadt mit einem eigenen Programm. Bereits am Vorabend verspricht die Glückstädter Kulturnacht (7. September 2019) einen Abend voller Kultur bis weit nach Mitternacht. Ein buntes Seglerfest für jedermann ist das Gaffeltreffen „Rhinplate rund“. Immer Anfang Oktober treffen sich bis zu 40 Traditionssegler zur Wettfahrt.