Föhr

Kilometerlange weiße Strände, eine atemberaubende Natur, mildes Seeklima und Menschen, die ihre Brauchtümer pflegen und lieben. All das macht Föhr zur „Friesischen Karibik“. Die Inselhauptstadt Wyk auf Föhr besticht durch die vielen verwinkelten Gässchen, zahlreichen Cafés, Restaurants, Einkaufsläden und Boutiquen. Besonders schöne, reetgedeckte Friesenhäuser stehen im kopfsteingepflasterten Inseldorf Nieblum. Am besten lässt sich die Insel mit dem Rad erkunden. Die zahlreichen Cafés und Hofläden laden zu köstlichen Pausen. Für Kunstliebhaber ist die hochkarätige Sammlung des Museums Kunst der Westküste in Alkersum ein Muss. Wer tiefer in die Geschichte der Insel und der Walfänger eintauchen will, sollte sich die sprechenden Grabsteine der St. Laurentii-Kirche anschauen oder das Friesenmuseum besuchen. Besonders toll sind die fachkundigen Führungen durch den Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer. Mit über 8.500 Veranstaltungen bietet Föhr ein volles Programm für Groß und Klein. Der feurige Höhepunkt ist das Hafenfest mit Föhr on Fire am 9. und 10. August 2019.