Eiderorte

Mit ihren 200 Kilometern ist die Eider der längste Fluss Schles­wig-Holsteins, und es lohnt sich, ihrem Lauf zu folgen. Eigentlich liegt das Quellgebiet der Eider südlich von Kiel. Doch zu ihrem Oberlauf hat sie durch den Nord-Ostsee-Kanal keine Verbindung mehr. Von Rendsburg fließt sie in zahlreichen Windungen bis nach Tönning. Auf ihrem Weg passiert sie malerische Orte, fast alle locken mit Badestränden. Reetgedeckte Häuser und bunte Blumenbeete machen den Reiz des Luftkurortes Süderstapel aus. Auf dem Stapelholmer Geestrücken ist das Storchendorf Bergen­husen gelegen, wo jährlich bis zu 14 Storchenpaare einziehen. Eine besondere Attraktion ist die historische Verbindung mit der „Bargener Fähre“ über die Eider. Die Reetdachdörfer Seeth und Drage in unmittelbarer Nähe zu Friedrichstadt bestechen durch ihre Originalität. Die Flusslandschaft Eider-Treene-Sorge lädt zu Entdeckungsreisen durch das Binnenland Schleswig-Holsteins. Ein 240 Kilometer langer Radweg durchzieht die Region, aber auch mit dem Kanu oder bei einer Wanderung lässt sich die Naturschönheit entdecken.