Cuxhaven

Das Nordseeheilbad Cuxhaven hat neben dem maritimen Klima auch sonst viel „reizvolles“. Die Kugelbake, das Wahrzeichen Cuxhavens, ist der nördlichste Punkt Niedersachsens. Im Mün­dungsbereich von Weser und Elbe finden sich die unterschied­lichsten Landschaftsformen von Geest und Marsch, Wald, Wie­sen und Moor. Und natürlich gibt es hier jede Menge Meer. Weiße Sandstrände in Duhnen, Döse und Sahlenburg sowie der Grünstrand der Grimmershörnbucht laden zum entspannten Tag an der See. Bei einer Wattwanderung lässt sich das Welt­naturerbe erkunden. Eine Deichwanderung macht den Kopf frei, und ein Besuch im Thalassozentrum „ahoi“ ist Wellness pur. Meerwasser zum Baden, Salz und Schlick für wohltuende Anwendungen sowie eine Saunalandschaft sorgen für Erholung und Fitness. Wer in den Wellen toben möchte, ist im Erlebnisbad richtig. Cuxhaven ist durch die Fischerei groß geworden, und auch heute noch spielt die Fischindustrie eine wichtige Rolle. Die Herausforderungen der Seefahrt sind im Wrack- und Fische­reimuseum „Windstärke 10“ zu erfahren. Einen Besuch wert ist auch das Schloss Ritzebüll.