Poel

Die Insel Poel in der Wismarer Bucht ist mit 36 Quadratkilometern Fläche die siebtgrößte Insel Deutschlands. Entlang der Küste laden die Strände von Gollwitz im Norden über den Schwarzen Busch und Timmendorf-Strand an der Westküste bis nach Hinter Wangern im Süden zum Baden und Entspannen. Gutshäuser, Alleen und die Schlosswallanlage sind Zeugen von Poels Historie. Zu den Sehenswürdigkeiten gehört auch die im 13. Jahrhundert erbaute Inselkirche, der 47 Meter hohe Kirchturm ist weithin sichtbar. Wer mehr über die Geschichte der Insel erfahren möch­te, ist im Inselmuseum mit seiner natur- und heimatkundlichen Sammlung richtig. Poel besitzt zwei Leuchttürme. Von Seeseite kommend, ist zunächst der Leuchtturm von Timmendorf zu sehen. Er wurde 1871 in Betrieb genommen und 1931 um knapp vier Meter auf seine jetzige Höhe von 21 Metern erweitert. Er ist noch heute als Signalgeber an der Einfahrt zum Seehafen in Wismar von Bedeutung. Ein zweiter, kleinerer Turm steht west­lich von Gollwitz.

Region
Ort
Ausstattung
Suchfilter: