Vejle

Vejle ist eine besonders gemütliche Handelsstadt, in welcher es einiges zu entdecken gibt, sowohl in der Einkaufsstraße als auch in den vielen charmanten Seitenstraßen und Hinterhöfen. Die Galerien und offenen Werkstätten zeigen vielfältige Kunst verschiedenster Stilformen und laden zu einer Pause vom Trubel der Stadt ein. Für besondere Bier-, Wein- und Whiskeyerlebnisse sorgen die lokalen Destillen und Mikrobrauereien. Führende Architekten Dänemarks haben sich in Vejle architektonisch mit markanten Gebäuden, wie zum Beispiel Bølgen, De Fem Søstre, Den Hvide Facet, Den Grønne Smaragd, Spinderihallerne und Bryggen verewigt. Gleichzeitig liegt Vejle in einem Stück allerschönster und abwechslungsreicher Natur. Entlang des Fjordes sorgen Buchenwälder für das Grün im Bild und mitten durch läuft der Ochsenweg / Hærvejen. An der Nordseite des Fjords liegt der stadtnahe Strand Albuen – der Stadtbus 1 fährt vom Centrum zum Strand. Es lohnt sich auch, etwas außerhalb von Vejle, ca. 12 Km, die enorm großen Landschaftsskulpturen von Robert Jacobsen in Tørskind Grusgrav anzuschauen. Das weitläufige und kontrastvolle Naturgebiet um Vejle bietet sich sehr zum Fahrrad fahren und Wandern an. Hier gibt es sowohl schweißtreibende Bergetappen und flache Strecken mit Fjord, Seen, Heide, Wald und Wiese. Ein Netz aus markierten Wegen verbindet die gesamte Region. Zu den bekanntesten Wegen gehört der Ochsenweg / Hærvej und die Ostseeküstenroute / Østkystrute entlang des Fjords. Auf dem Bindeballesti fährt man auf einer ehemaligen Eisenbahnstrecke durch Vejle Ådals Täler. Jellingsten: 12Km – eine Viertelstunde Busfahrt. Legoland: 30Km – 45 Minuten Busfahrt.