53° 28,06’ N · 08° 29,13’ E

Nordenhamer Sportboothafen

Zu meinen Favoriten hinzufügen

1Hafenmeisterei 2Sanitäranlagen 3Grillplatz 4Spielplatz 5Slipanlage 6Kran 7Gastliegeplatz 8Tankstelle  Abfall

Hafen

Im idyllisch gelegenen Deichvorland von Nordenham befindet sich der Sportboothafen mit ca. 260 Liegeplätzen. Hier sind sechs Vereine beheimatet, die jeweils eine eigene Steganlage betreiben. Gäste können an den „grünen“ Plätzen anlegen. Die Nutzung von Strom und Wasser ist an den einzelnen Stegen unterschiedlich und kann einem Aushang entnommen werden. Auch die Zugangscodes für die Toilettenanlage und das WLAN hängen aus. Die rollstuhlgerechten Sanitäranlagen sowie das Büro der Nordenhamer Sportboothafengemeinschaft, die Hafenwache und das Büro des Hafenmeisters befinden sich im Hafenhaus. Durch vorbeifahrende Schiffe auf der Weser kommt es kurz vor oder nach NW im Hafen manchmal zu Schwellbewegungen. Deshalb ist es wichtig, auch in diesem ansonsten ruhigen Hafen eine Spring auszubringen und alle Leinen sorgfältig zu belegen. Um in solchen Situationen oder bei Sturm Überlastungen der Stegkonstruktion zu vermeiden, beträgt die maximale Bootslänge 12 Meter.

Ansteuerung

Zuerst fährt man in den Großensieler Hafen und biegt dann nach ca. 50 m nach backbord in den Nordenhamer Sportboothafen ab. Der Hafen und die Hafenein- und -ausfahrt fallen bei Niedrigwasser trocken. Je nach Tiefgang des Bootes kann der Hafen bis ca. eine Stunde vor und nach Niedrigwasser noch befahren werden. Der Tidenhub beträgt ca. 3,5 m. Im Hafen selbst liegen die Schiffe auch bei Niedrigwasser aufrecht.

Umgebung

Die Nordenhamer Innenstadt liegt zu Fuß oder mit dem Rad gut erreichbar 2 km nördlich des Hafens. Dort gibt es alle Versorgungsmöglichkeiten. Auf halber Strecke gibt es einen Campingplatz mit Kiosk.


Kontakt

Ort: Nordenham

Hafenmeister: +49(0)176/53124374
Website: www.nsg-nordenham.de

Ausstattung und Service

  • WLAN

Allgemeine Informationen

Liegeplätze: 260

Preise

1 €/Tag je angefangener Meter plus Außenborder und Beiboote. Mit Freihafenplakette 3 Tage kostenlos.
Liegegebühren sind in die bereitgestellten Umschläge an den Stegen zu entrichten. Längere Liegezeiten bitte mit dem zuständigen Stegwart absprechen.