54° 26,1′ N    10° 10,3′ E
  • Benzin
  • WLAN Internetopkobling
  • Drikkevand på broerne
  • El på broerne
  • Toilet
  • Brusebad
  • Møntvaskeri
  • 100 Legeplads
  • Grillplads
  • 1 km Læge/Apotek
  • Tømning af kemisk toilet
  • Spildolieopsamling
  • Einkaufen
  • 50 Bus
  • Cykeludlejning
  • Mobil Elektronikværksted
  • Mobil Motorværksted
  • Sejlmager
  • 10 t Kran
  • 6 t Bedding
  • Grill/Restaurant

Praktisch

Hafen Der alte Fischereihafen von Strande wurde um einen Sportboothafen mit 350 Liegeplätzen erweitert. Die vier Stege auf der Westseite des Hafens sind Schwimmstege. Freie Liegeplätze sind mit grünen Schildern gekennzeichnet. Ihre Benutzung muss jedoch mit dem Hafenmeister abgesprochen werden. Die Liegeplatzgebühr ist im Hafenmeisterbüro zu zahlen. Die Nutzung von WLAN ist für Hafenbenutzer kostenlos. Der Kieler Yacht-Club verfügt hier über einen eigenen Werftbetrieb mit umfassenden Serviceangeboten, die auch von „Nicht-Mitgliedern” in Anspruch genommen werden können. In Strande befindet sich die einzige Bootstankstelle der Außenförde. Ansteuerung Das Ostseebad Strande bietet bei der Einfahrt nach Kiel die erste Marina am Westufer der Kieler Förde. Die Ansteuerung ist Tag und Nacht problemlos. Nachts steuert man von der befeuerten Tonne Kleverberg Ost auf die gut beleuchteten Häfen von Schilksee und Strande. Tagsüber kann der Hafen direkt angelaufen werden. Man muss sich nur gut frei vom Land halten. Umgebung Familienfreundliche Badestrände und ein beliebter Kinderspielplatz befinden sich in Hafennähe. Auch ein Kaufmann sowie mehrere Restaurants sind fußläufig zu erreichen. Zu empfehlen ist ein Spaziergang auf der Uferpromenade durch das Landschaftsschutzgebiet zum Leuchtturm Bülk, der besichtigt werden kann.