54° 30,2′ N    9° 35,1′ E
  • Drikkevand på broerne
  • El på broerne
  • Toilet
  • Brusebad
  • Grillplads
  • 1 km Læge/Apotek
  • 1 km Einkaufen
  • 800 Pengeautomat
  • 200 Bus
  • 1,5 km Post
  • Cykeludlejning
  • Mast Kran
  • Bedding
  • 600 Grill/Restaurant

Preise

  • Jollen: € 5
  • bis 8 m: € 10
  • ab 8 m: € 15
Slipgebühr 10 €; Strom, Wasser und Duschen inkl.

Praktisch

Hafen Der Vereinshafen Fahrdorf liegt gegenüber der Stadt Schleswig am Südufer der Schlei, dicht östlich von Haddeby, und ist durch Steinmolen geschützt. Von hier aus hat man den wohl schönsten Blick auf den Schleswiger Dom und die Altstadt. Der kleine Yachthafen von Fahrdorf verfügt über 50 Liegeplätze auf 1,2 - 2,3 m Wassertiefe. Achtung: Bei anhaltendem Sturm aus SW kann sich der Wasserstand – wie in fast allen Schleihäfen – um bis zu 1 m verringern. Gästeplätze sind mit grün bezeichnet. Wasser- und Stromanschlüsse sind an den Stegen. WC und Duschen befinden sich im Clubhaus. Im Yachthafen ist der Fahrdorfer Segelverein e.V. beheimatet. Jeden Freitag von 11 bis 12 Uhr bietet der Holmer Fischer (Jörn Ross) im Yacht­hafen von Fahrdorf frischen Schlei- und Ostseefisch an. Informationen und Vorbestellungen unter Tel. 04621/22192, Internet: www.fischvomkutter.de Ansteuerung Die Ansteuerung von Fahrdorf erfolgt ab Tonne 80/Haddeby 1 im Schlei Fahrwasser mit rechtweisendem Kurs ca. 121° bis in den Hafen. Bei Dunkelheit und schlechter Sicht ist die Hafeneinfahrt beleuchtet. Umgebung Fahrdorf verfügt über gute Versorgungsmöglichkeiten (ca. 1,5 km entfernt). Eine Badestelle befindet sich in der Nähe. Das Wikingermuseum Haithabu ist vom Hafen aus schnell zu Fuß erreichbar (ca. 1,5 km). An der Schlei entlang führt ein ca. 6 km langer Wander- und Fahrradweg bis nach Schleswig. Es besteht auch eine Busverbindung nach Schleswig. Ein besonders schöner Wanderpfad führt um das gesamte Selker Noor – vorbei an der Wikingersiedlung und am Wikingermuseum Haithabu.