54° 28,5′ N    9° 51,3′ E
  • WLAN Internetopkobling
  • Drikkevand på broerne
  • El på broerne
  • Toilet
  • Brusebad
  • Møntvaskeri
  • Legeplads
  • Grillplads
  • Læge/Apotek
  • Tømning af kemisk toilet
  • Spildolieopsamling
  • Einkaufen
  • Bus
  • Cykeludlejning
  • 12,5 t Kran
  • Bedding

Preise

  • 0–8 meter:
    12 €
  • 8–10 meter:
    14 €
  • 10–12 meter:
    16 €
  • 12–15 meter:
    20 €
  • 15– meter 20,00 € zzgl. je lfd. m 2,00 €:
7 Tage liegen - 6 Tage bezahlen; 4-Wochen-Sommerpauschale für den Ferientörn: 200,- € inkl. 2x Kranen, 2x Mastkranen, Stellplatz für PKW und Trailer sowie Liegeplatz für 4 Tage zum Auf- und Abriggen

Praktisch

Hafen Die 320 Wasser-Liegeplätze haben eine Boxengröße von max. 15 x 4,5 m mit 2 bis 4,5 m Wassertiefe. Maximal mögliche Schiffsgröße nach Absprache 30 m. Freie Plätze sind durch Grün-Beschilderung ersichtlich oder werden vom Hafenmeister zugesagt. Man liegt an festen Stegen mit Heckpfählen. Auf allen Plätzen ist Strom, Wasser und kostenloses WLAN in unmittelbarer Nähe verfügbar. Darüber hinaus verfügt der Club über Slipanlage, Portalkran und Mastenkran. Auch für Nichtmitglieder werden Winterliegeplätze angeboten. Zum gemütlichen Grillen steht eine überdachte geräumige Grillhütte zur Verfügung, die sich bei Gästen wie Mitgliedern großer Beliebtheit erfreut. Der Sanitärbereich wurde komplett neugestaltet und verfügt auch über Waschmaschine und Trockner. Zugangs- sowie Duschkarten erhalten Gäste jederzeit am Automaten. Für Fragen oder Wünsche steht der Hafenmeister zur Verfügung. Traditionell findet in der Adventszeit das „Vorglühen“ mit Grillwurst und Glühwein statt.  Ansteuerung Der Hafen ist auch bei Ostwind gut geschützt, liegt von See kommend direkt hinter dem Marinehafen. Er ist bei Tag und Nacht problemlos anzulaufen. Umgebung Die Eckernförder Bucht gilt mit ihrer großen Wassertiefe und den bewaldeten Ufern als ein Dorado für Wassersportler. Am Ende der Bucht liegt die Stadt Eckernförde, die der Bucht den Namen gibt. Attraktive Geschäfte rund um die Fußgängerzone sowie der Fischereihafen laden zum Einkaufen und Verweilen ein. Vom Yachthafen aus erreicht man die nahe gelegene Altstadt und den Fischereihafen zu Fuß über die Promenade, die direkt am Wasser entlangführt und einen herrlichen Blick über die Förde bietet. Man leiht sich beim Hafenmeister kostenlos Fahrräder, mit denen man auch die sehenswerten Herrenhäuser der Umgebung besucht. Auch der „Sprottenexpress“, ein Shuttle-Service für Besucher, hat eine Haltestelle dicht am Hafen. In der Nähe des Hafens beginnt der schöne Sandstrand, der zum Baden einlädt und für Kinder ideal ist. In der „Bibliothek der liegengelassenen Bücher“ findet man sicher die passende Lektüre. Eine der ältesten Seeregatten in Europa ist die Aalregatta, die wieder als Auftaktwettfahrt zur Kieler Woche von Kiel bis Eckernförde gesegelt wird. Ein Regatta-Event nicht nur für Rennjachten, sondern auch eine Veranstaltung für Familien- und Fahrtenjachten. www.aalregatta.de