53° 54,7′ N    10° 42,3′ E
  • 2 km Benzin
  • WLAN Internetopkobling
  • Drikkevand på broerne
  • El på broerne
  • Toilet
  • Brusebad
  • Legeplads
  • Grillplads
  • 2 km Læge/Apotek
  • 1,5 km Einkaufen
  • 500 m Gas
  • 2 km Pengeautomat
  • 1,5 km Bus
  • Cykeludlejning
  • 500 m Motorværksted
  • 1 km Sejlmager
  • 7 t Kran
  • Jollen Bedding
  • 1 km Grill/Restaurant

Preise

  • 0– meter:
    12 €
12,- € pro Tag für das Boot (alle Schiffsgrößen) und 2 Pers. einschließlich Strom, Wasser und Duschen; 7. Tag kostenfrei

Praktisch

Hafen Die Anlage des Stettiner Yacht-Club e.V. ist naturbelassen, ruhig gelegen und von dichtem Grün umgeben. Die Gastliegeplätze sind 15 m lang und bis zu 4,50 m breit. Gute sanitäre Anlagen sind selbstverständlich. Mit dem Kran können Masten gelegt und gestellt und Boote bis ca. 7,0 t aus dem Wasser gehoben werden. WLAN ist kostenlos – den Code bekommt man vom freundlichen Hafenmeister, der den Gästen gern mit Rat und Tat zur Seite steht. Ansteuerung Der Stettiner Yacht-Club e.V. (StYC) liegt am Alten Arm der Untertrave bei Bad Schwartau, als erster Yachtclub an der rechten Uferseite gleich hinter den Stegen des Rudervereins. Die unbebaute linke Uferseite gehört zur Teerhofsinsel, die durch einen Dammbau mit Straße zur Halbinsel geworden ist. Die Trave ist von der Travemündung bis nach Lübeck für große Seeschiffe befahrbar. Umgebung Bad Schwartau, dessen Stadtzentrum und Bahnhof vom StYC zu Fuß in etwa 10 Minuten zu erreichen sind, hat viel zu bieten. Es ist ein attraktiver Kurort mit Erlebnisbad, Sauna, einem Einkaufszentrum, kleinen und großen Geschäften, Restaurants und urigen Kneipen. Von Bad Schwartau fahren Regionalbahnen etwa halbstündlich, Busse etwa alle 10 bis 15 Minuten zum Stadtzentrum der Hansestadt Lübeck, deren Altstadt mit ihren Sehenswürdigkeiten UNESCO-Weltkulturerbe ist. Die Fahrzeit beträgt mit der Bahn knapp 10 Minuten, mit dem Bus etwa 20 Minuten. ACHTUNG! Für Boote, die den Elbe-Lübeck-Kanal benutzen, bieten sich die Häfen der Teerhofsinsel zum Legen und Setzen der Masten an.