54° 49,3′ N    9° 39,2′ E
  • WLAN Internetopkobling
  • Drikkevand på broerne
  • El på broerne
  • Toilet
  • Brusebad
  • Møntvaskeri
  • Legeplads
  • Grillplads
  • 3 km Læge/Apotek
  • Einkaufen
  • 500 Gas
  • Bus
  • Cykeludlejning
  • Bedding
  • Grill/Restaurant

Preise

  • 0–8 meter 15 €: € 15
  • 8–9 meter 16 €: € 16
  • 9–10 meter 17 €: € 17
  • 10–11 meter 19 €: € 19
  • 11–12 meter 21 €: € 21
  • 12–13 meter 23 €: € 23
  • Für jeden weiteren Meter + 2 €:
Gäste erhalten eine Stempelkarte, mit der man in allen „im-jaich-Häfen“ die siebte Nacht kostenlos liegen kann. Weitere Informationen zu Gastliegerpreisen und Konditionen für Dauerliegeplätze erhält man beim Hafenmeister oder auf der Website www.im-jaich.de.

Praktisch

Hafen Der Fischerei- und Yachthafen liegt in der Mündung der Langballigau und bietet Liegeplätze mit ausreichendem Tiefgang an Stegen und Kaianlagen. Die Hafeneinfahrt und das Hafenbecken wurden im Frühjahr 2016 ausgebaggert. Freie Gastliegeplätze sind mit einem grünen Schild gekennzeichnet. Die Sanitäranlagen auf der Ostseite wurden 2010 komplett modernisiert und neugestaltet. Ebenso wurden die Sanitäranlagen auf der Westseite  jetzt vollumfänglich modernisiert. Der Hafen verfügt über eine Slipbahn und einen Mastenkran. Gleich hinter der Hafeneinfahrt liegt auf der Ostseite eine Zollstation. Im Hafen sind zwei Defibrillatoren vorhanden. Ansteuerung Der Hafen kann mit Kurs 177° bei Tag und Nacht gefahrlos angesteuert werden. Nachts weisen Richtfeuer den Weg. Umgebung Direkt neben dem Hafen beginnt ein schöner Sandstrand, der zum Schwimmen einlädt. Dort können Strandkörbe gemietet werden. Im nahen Langballig (ein schöner Spaziergang) bietet ein Supermarkt eine Riesenauswahl und frische Ware, die auf Wunsch auch an Bord geliefert wird. Langballigau ist ein lebendiger Touristenort mit Läden, Gaststätten und Poststelle. Hier versorgen sich auch Urlauber, die auf den großen Campingplätzen in der Nähe der Ortschaft ihre Ferien verbringen. Die Umgebung bietet die Möglichkeit, in reizvoller Landschaft zu wandern und zu radeln (sehenswertes Dorfmuseum in Unewatt). In Langballigau ist ein Rettungskreuzer der DGzRS stationiert.