54° 56,6′ N    10° 15,5′ E
  • 50 Benzin
  • Diesel
  • Free Internetopkobling
  • Drikkevand på broerne
  • El på broerne
  • Toilet
  • Brusebad
  • Møntvaskeri
  • Legeplads
  • Grillplads
  • 12 km Læge/Apotek
  • Tømning af kemisk toilet
  • Tømning af toilettank
  • Spildolieopsamling
  • Einkaufen
  • Gas
  • 100 Pengeautomat
  • Free Bus
  • Post
  • 100 Cykeludlejning
  • Elektronikværksted
  • Motorværksted
  • 20 km Sejlmager
  • Kran
  • Bedding
  • Autocamper
  • Grill/Restaurant
  • Hjertestarter

Preise

  • 0–9 meter (17 €):
    120 DKK
  • 9–12 meter (20 €):
    140 DKK
  • 12–15 meter (23 €):
    160 DKK
  • 15– meter (30€):
    210 DKK
  • Lejrskoleskibe op til 8 pers. ombord (34 €):
    240 DKK
  • Lejrskoleskibe over 8 pers. ombord (61 €):
    430 DKK
Mehrrumpfboote +50% (1/7-31/8)

Praktisch

  • Hafenbüro +45 62 58 14 30
  • Homepage www.soebyhavn.dk
  • E-mail soebye-havn@mail.tele.dk
  • Fremdenverkehrsbüro +45 62 52 13 00
  • Sanitätswache +45 63 52 30 90
  • Alarm 112
  • Færgeforbindelser - Sønderjylland og Fyn

Herzlich willkommen in Søby, dem lebendigen Fischerort in schöner Umgebung mit neuer Marina und Yachthafen für Sportsegler, wo ein echter Hafenmeister, der 2012 vom deutschen Segelforum.de zum „Hafenmeister des Jahres“ gewählt wurde, morgens und abends auf seiner Runde das Liegegeld kassiert.

Die Stadt liegt auf einem Hang, und die alten Straßen winden sich und sind schmal. Die Kirche von 1745 ist in all ihrer Schlichtheit sehr eindrucksvoll. Auch die Stadtmühle von 1881 ist einen Besuch wert. Ein Spaziergang um die Stadt herum oder ein Klönschnack mit den älteren Herren auf der Straße – hier lässt sich dänisch Hygge genießen. Mit einem (Leih-)Fahrrad kann man zum Leuchtturm Skjoldnæs radeln. Hier hat der Golfklub Ærø eine der schönsten 18-Loch-Anlagen in ganz Europa geschaffen – wunderschön in der Natur gelegen.
Im Südosten kommt man zu Søbygaard, einem alten Jagtschloss am Fuße der imposanten Wallanlage. Nach einem Besuch von Vester Møller führt der Rückweg auf der Fahrradroute „Ø-havsstien“ über Vitsø Nor, einem 112 ha großen geschützten Feuchtgebiet mit reichem Vogelleben und einzigartiger Natur.

Søby hat gute Restaurants und Cafés, wo man nach einem Tag in frischer Seeluft Hunger und Durst stillen kann. Hier gibt es – fünf Minuten zu Fuß vom Hafen – auch eine Minigolfanlage und einen
schönen Grillplatz neben der Marina. Søby hat gute Badestrände zu beiden Seiten – sowohl an der Ostsee
als auch am ”Inselmeer”. Auf Ærø können die Busse gratis benutzt werden. Im Touristbüro erhält man weitere informationen über die Gegend.

”Biennalen SommerSkulpturSøby”: Die Kunsthochschule stellt vom
1. Juni bis 1. September im Hafen Søby aus.

Das Ærø-Festspiel zeigt ”Emil fra Lønneberg” auf Søbygaard, 7.-11. Juli.

Hafenfest: 5.-7. Juli. Weitere Aktivitäten auf arre.dk.

Ansteuerung: Winkelfeuer auf der Ostmole. Feste grüne Laterne
auf dem westlichen Molenkopf.